• Pfad:

Energiespartipps Strom

Energiespartipp Klimageräte
In modernen und gut geplanten Wohngebäuden kommt man heute durchaus ohne elektrische Kühlung aus. Kühlung mit Klimageräten ist kostenintensiv und belastet Ihr Haushaltsbudget. In bestehenden Wohnungen oder im Bürobau, aber auch bei ungünstig geplanten Häusern kann eine Klimaanlage aber zu einer deutlichen Verbesserung des Wohnkomforts führen. Klimageräte sind robust und funktionieren oft mehr 10 Jahre. Wenn Sie also in der Situation sind, dass Ihre Wohnung im Sommer ohne Klimagerät zu stark überhitzt, sollten Sie folgende Tipps beim Kauf berücksichtigen: Mobile Einschlauch-Geräte saugen die Raumluft an, sodass beim Ausblasen der Abluft durch den entstehenden Unterdruck warme Luft ins Haus nachströmt, z.B. über gekippte Fenster.

Dadurch gehen etwa 25% der Leistung verloren. Besser sind Zwei-schlauch-Geräte, bei denen der Luftstrom sowohl in das Haus als auch aus dem Haus über je einen eigenen Schlauch gelöst wird. Dadurch entsteht kein Unterdruck im Haus, die Kühlung passiert unabhängig von der Lüftung und ist somit deutlich effi-zienter. Sowohl das Einschlauchgerät als auch das Zweischlauchgerät haben den Nachteil, dass das Betriebgeräusch recht stark hörbar ist und oft als störend empfunden wird. Die Schlauchdurchführungen müssen immer abgedichtet werden, sonst arbeiten die Geräte sehr ineffizient und der Stromverbrauch steigt stark an.

Auch wenn Ihnen der Verkäufer sagt, dass die Abluftführung über einen Fensterspalt ausreicht - er sagt Ihnen meist nicht dazu, dass damit eine wesentliche Erhöhung des Energieverbrauchs einhergeht. Überlegen Sie vor der Anschaffung, wo Sie die warme Abluft ins Freie blasen können und ob der Abluftschlauch lang genug ist. Bei allen Geräten sollten Sie beim Kauf auf die Energieplakette achten, kaufen sie nur A-Geräte. Die Anbringung einer Energieplakette durch den Händler ist bei den in Privathaushalten verwendeten Geräten verpflichtend. Die beste (aber auch aufwändigste) Lösung ist der Einsatz eines Splitgerätes.

Bei diesen Geräten wird der laute Verdichter außerhalb des Hauses angebracht, der Ventilator und der Verdampfer sind leise und werden innerhalb des Hauses montiert. Bei der Anbringung des Verdichters sollten Sie eine Stelle im Schatten an der Nordseite wählen, um einen möglichst e-nergieeffizienten Betrieb zu ermöglichen. Zukünftig könnte auch die Technik der solaren Kühlung Abhilfe bringen, bei der die Wärme von Sonnenkollektoren zur Gebäu-dekühlung verwendet wird.

Kunde werden

Strom Erdgas Jetzt-wechseln

Entstörungs- und Bereitschaftsdienst

Strom- und Wasserversorgung:
06451 / 755-200
Gasversorgung:
0800 / 955-2211
Abwasserentsorgung: 06451 / 755-356

Online-Service

EGF EnergieGesellschaft Frankenberg mbH | Pferdemarkt 22 | 35066 Frankenberg (Eder) | Tel. 06451 / 755 -0 | E-Mail:   info@egf-frankenberg.de