Historie

Wie die Elektrizität in Frankenberg ihren Einzug hielt

Am 8. Januar 1879, abends um 8.00 Uhr, hielt auf Einladung der Stadt Frankenberg der Ingenieur von Groddeck im Saale des "Deutschen Hauses" einen Vortrag über das Wesen der "Elektrizität" sowie ihre Vorteile zur Licht- und Krafterzeugung. Etwa 130 Personen waren erschienen.

Die Stadt plante damals gerade den Bau einer Wasserleitung und es ging dem Redner darum, auf die Möglichkeiten hinzuweisen, die Pumpen, die das Wasser in den Hochbehälter befördern sollten, elektrisch zu betreiben.

Viele Vorzüge

Die volkswirtschaftliche Bedeutung des elektrischen Stromes hob von Groddeck besonders hervor, könnte doch das Kapital, das für Petroleum aufgewendet werde und nach Amerika flösse, für Frankenberg schätzungsweise jährlich 12.000 bis 14.000 Mark, im Lande verbleiben. Ferner wäre es möglich, die Holzindustrie, die mit der Ansiedlung eines Zweigwerkes der Stuhlfabrik Gebrüder Thonet 1889 einen Anfang genommen habe, durch die Lieferung von Kraftstrom weiter auszubauen. Zudem gäbe es keine Luftverschmutzung und der Strom sei auch nicht feuergefährlich.

Das elektrische Licht sei nicht, wie vielfach befürchtet werde, schädlich für die Augen; denn es könne durch Schirme gedämpft werden. Außerdem bestünde die Auswahl zwischen 5-, 10-, 16-, 25- und 32-kerzigen Lampen; für ein Wohnzimmer reichten 10-kerzige aus. Der Elektromotor sei leicht zu bedienen und erfordere keine baulichen Anlagen. Teure menschliche Arbeitskraft könne man durch billigere elektrische Kraft ersetzen. Selbst für Heiz- und Kochzwecke lasse sich der Strom verwenden und eine elektrische Straßenbeleuchtung brächte viele Vorteile.

Kunde werden

Strom Erdgas Jetzt-wechseln

Entstörungs- und Bereitschaftsdienst

Strom- und Wasserversorgung:
06451 / 755-200
Gasversorgung:
0800 / 955-2211
Abwasserentsorgung: 06451 / 755-356

Online-Service

Tipps & Tricks

 

EGF EnergieGesellschaft Frankenberg mbH | Pferdemarkt 22 | 35066 Frankenberg (Eder) | Tel. 06451 / 755 -0 | E-Mail:   info@egf-frankenberg.de