Historie

Kein Interesse

Von Groddeck hatte mit Menschen- und mit Engelszungen geredet - die konservativen und misstrauischen Frankenberger aber blieben skeptisch. Kein Wunder, waren doch nicht einmal 3 Jahrzehnte vergangen, dass man sich mit der Petroleumlampe arrangiert hatte. Und was für herrliche Lampen zierten die Wohnstuben? Sie verbreiteten ein schönes helles Licht im Vergleich zu den stinkenden Fettlämpchen, die vorher die Räume nur kümmerlich beleuchtet hatten.

Dass sich die Bürger noch nicht mit dem neuen "Kommuff" befreunden konnten, bewies eine Umfrage, die der Bürgermeister startete. Mitte Februar wurden 280 Fragebögen verteilt, um festzustellen, wer sich durch Abnahme von Licht und Kraft bei Anlage eines E-Werkes beteiligen würde. Das Ergebnis war niederschmetternd! Nur 35 Fragebögen kamen zurück, 269 Glühlampen und 4 Motoren mit 1 PS wurden angemeldet. Da dies Ergebnis unzureichend war, sah die Elektrizitäts-AG von der Weiterverfolgung des Projekts zunächst ab.

Kunde werden

Strom Erdgas Jetzt-wechseln

Entstörungs- und Bereitschaftsdienst

Strom- und Wasserversorgung:
06451 / 755-200
Gasversorgung:
0800 / 955-2211
Abwasserentsorgung: 06451 / 755-356

Online-Service

Tipps & Tricks

 

EGF EnergieGesellschaft Frankenberg mbH | Pferdemarkt 22 | 35066 Frankenberg (Eder) | Tel. 06451 / 755 -0 | E-Mail:   info@egf-frankenberg.de