Entstörungs- und Bereitschaftsdienst

Sie möchten eine Störung im Bereich Strom, Gas, Wasser oder Abwasser melden? Unser Entstörungs- und Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr unter folgenden Kontaktdaten für Sie erreichbar:

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Teilen Sie uns mit, wenn eine Straßenlaterne defekt ist! Wir kümmern uns darum. Bitte nutzen Sie für die Störungsmeldung unser Online Formular.

Strom- und Wasserversorgung:

06451 755-200

Gasversorgung:

0800 955-2211

Abwasserentsorgung:

06451 755-356

Wasserversorgung Wasserversorgungszweckverband Gemünden-Haina:

06451 755-200

Was tun bei Gasgeruch?

Sechs wichtige Verhaltensregeln, wenn es nach Erdgas riecht:

  • Keine Panik!
  • Keine Flammen, keine Funken, keine Schalter betätigen, kein Telefon!
  • Alle Fenster und Türen auf, für Durchzug sorgen!
  • Gashahn zu!
  • Mitbewohner warnen (klopfen, nicht klingeln!), raus aus dem Haus!
  • Bereitschaftsdienst anrufen – von außerhalb des Hauses!

Tel. 0800 955-2211 (kostenlos) Tag und Nacht

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale

06451/755-0

Kundencenter

06451/755-199

Mehrere Personen, welche durch das gemeinsame Halten einer Pflanze, Zusammenhalt und Teamfähigkeit symbolisieren.

5. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit

(vom 06.09.2018)

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Unter dem Motto „Vielfältig – Nachhaltig – Hessisch: So wollen wir leben!“ findet am heutigen 6. September 2018 der 5. Hessische Tag der Nachhaltigkeit statt. Ganz Hessen wird an diesem Tag wieder zu einer großen Bühne für das Nachhaltigkeitsengagement.  Die EGF EnergieGesellschaft Frankenberg, die Stadtwerke Frankenberg und das Abwasserwerk Frankenberg engagieren sich in Frankenberg (Eder) und der Region aktiv für Umweltschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen. Den heutigen Tag der Nachhaltigkeit nehmen wir zum Anlass, Ihnen einen Einblick in das Thema Nachhaltigkeit aus der Sicht eines Ver- und Entsorgers zu geben.

Nachhaltig für unsere Region

Die EGF, die Stadtwerke und das Abwasserwerk haben in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten durch Investitionen in erneuerbare Energien (z. B. Wasserkraft, Photovoltaik und Windkraft) und in die gekoppelte Energie- und Wärmeerzeugung vor Ort einen Beitrag zur Energiewende geleistet.

EGF

Als Energielieferant bezieht die EGF ihren Strom zu 100 % aus erneuerbaren Energien durch den Zukauf von Zertifikaten. Diese belegen, dass der bezogene Strom aus Anlagen zur Produktion von Strom aus erneuerbaren Energien (z. B. Wasserkraftanlagen) stammt. Damit soll ein Anreiz zu weiteren Investitionen in erneuerbare Energien europaweit gesetzt werden. Darüber hinaus betreibt die EGF neben zwei Wasserkraftanlagen auch Photovoltaikanlagen auf Ihren Betriebsgebäuden und angemieteten Dachflächen. Die von der EGF angebotenen Energiedienstleistungen tragen zu einer ressourcenschonenden Energieverwendung bei. Dazu zählt der Verleih von Energiemessgeräten, die Förderung bei der Anschaffung energiesparender Haushaltsgeräte für Kunden, die Förderung bei der Inanspruchnahme einer Thermografieuntersuchung mittels Wärmebildkamera sowie weitere Angebote. Gewerbetreibende werden auf Anfrage bei der Planung und Realisierung von Projekten zur Umsetzung der Energiewende konzeptionell beraten und unterstützt. Dies erfolgt zum einen durch Mitarbeiter der EGF und durch Kooperationspartner. Im Wesentlichen handelt es sich um Maßnahmen zur Errichtung von Stromtankstellen für PKW und Fahrräder sowie um Konzepte zur Energieversorgung von Gewerbetreibenden und Privathaushalten.

Daneben unterstützt die EGF auch Bildungseinrichtungen durch finanzielle Leistungen und durch die Förderung von Projekten zur nachhaltigen Energieerzeugung und -verwendung.

Stadtwerke

Die Stadtwerke betreiben zur Wärmeversorgung des Ederberglandbades ein Blockheizkraftwerk. Neben der Wärme für das Bad in der Hallen- und Freibadsaison und für anliegende Wärmeabnehmer produziert das Blockheizkraftwerk auch Strom, der in das Netz der allgemeinen Versorgung eingespeist wird. Zusätzlich verfügt das Ederberglandbad noch über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Bades. Daneben haben sich die Stadtwerke an dem Windpark in Gemünden beteiligt, welcher im Jahr 2017 an das Stromnetz angeschlossen wurde.

Abwasserwerk

Das Abwasserwerk Frankenberg nutzt das auf der Kläranlage entstehende Klärgas zum Betrieb eines Blockheizkraftwerks. Die daraus gewonnene Wärme wird auf der Kläranlage als Prozesswärme genutzt. Der produzierte Strom wird in das Netz der allgemeinen Versorgung eingespeist.

Haben Sie Fragen an uns? Kommen Sie persönlich zu uns oder stellen Sie Ihre Anfrage telefonisch oder per E-Mail. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.egf-frankenberg.de, so z. B zu den Förderprogrammen für die Anschaffung von energiesparenden Haushaltsgeräten oder zu Dienstleistungen für die Verbesserung Ihres Energieverbrauchs.

Ihre Meinung zählt – jetzt mitmachen und gewinnen!

Werden Sie Teil der Aktionen zum Thema Nachhaltigkeit und machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel. Senden Sie uns bis zum 30.09.2018 Ihre Vorschläge zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in Frankenberg (Eder) und der Region zu.

Frage:

1. Wie können die EGF, die Stadtwerke und das Abwasserwerk über die jetzigen Aktivitäten hinaus weitere Beiträge zur Verbesserung der Nachhaltigkeit leisten?
2. Was können wir alle miteinander zur schonenden Nutzung unserer Energieressourcen beitragen?

Alle Einsendungen nehmen an der Verlosung der folgenden Preise teil:

1. Preis: Gutschein für eine Thermografieunter- suchung im Wert von 150 Euro
2. Preis: Eintrittskarte für das Ederberglandbad im Wert von 60 Euro
3. Preis: Eintrittskarte für das Ederberglandbad im Wert von 30 Euro

Jede themenbezogene Einsendung unter Nennung des Namens und der Anschrift hat eine Chance auf einen der drei Preise.

zurück