Entstörungs- und Bereitschaftsdienst

Sie möchten eine Störung im Bereich Strom, Gas, Wasser oder Abwasser melden? Unser Entstörungs- und Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr unter folgenden Kontaktdaten für Sie erreichbar:

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Teilen Sie uns mit, wenn eine Straßenlaterne defekt ist! Wir kümmern uns darum. Bitte nutzen Sie für die Störungsmeldung unser Online Formular.

Strom- und Wasserversorgung:

06451 755-200

Gasversorgung:

0800 955-2211

Abwasserentsorgung:

06451 755-356

Wasserversorgung Wasserversorgungszweckverband Gemünden-Haina:

06451 755-200

Was tun bei Gasgeruch?

Sechs wichtige Verhaltensregeln, wenn es nach Erdgas riecht:

  • Keine Panik!
  • Keine Flammen, keine Funken, keine Schalter betätigen, kein Telefon!
  • Alle Fenster und Türen auf, für Durchzug sorgen!
  • Gashahn zu!
  • Mitbewohner warnen (klopfen, nicht klingeln!), raus aus dem Haus!
  • Bereitschaftsdienst anrufen – von außerhalb des Hauses!

Tel. 0800 955-2211 (kostenlos) Tag und Nacht

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale

06451/755-0

Kundencenter

06451/755-199

2 Personen, welche sich die Hände geben. Im Hintergrund sieht man Gegenstände aus einem Büro.

SEPA-Mandat erteilen

Damit wir fällige Beträge bequem von Ihrem Konto abbuchen können, bitten wir Sie die unten stehenden Formulare auszufüllen und unterschrieben an uns zurück zu senden.

Ab Februar 2014 gilt das europäische SEPA-Lastschriftverfahren. SEPA (Single European Payment Area) steht für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehr-Raum. Für eine eindeutige Zuordnung werden die nationalen in internationale Kontodaten angepasst. Dabei wird die bisherige Kontonummer durch die standardisierte IBAN (International Bank Account Number) ersetzt. In Deutschland besteht diese internationale Kontonummer aus 22 Stellen. Die bisherige Bankleitzahl wird durch den BIC (Business Identifier Code) abgelöst. Mit dem BIC ist eine eindeutige Identifizierung eines Kreditinstituts weltweit möglich.

Erteilt uns der Kontoinhaber ein SEPA-Lastschrift-Mandat, so vergeben wir eine Mandatsreferenznummer, die jedes Mandat eindeutig kennzeichnet und dem Kunden vor der ersten Abbuchung mitgeteilt wird.

Jeder Zahlungsempfänger muss außerdem im Besitz einer Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger-ID) sein, um SEPA-Lastschriften einziehen zu können.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrer Bank oder im Internet www.sepadeutschland.de.