Entstörungs- und Bereitschaftsdienst

Sie möchten eine Störung im Bereich Strom, Gas, Wasser oder Abwasser melden? Unser Entstörungs- und Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr unter folgenden Kontaktdaten für Sie erreichbar:

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Teilen Sie uns mit, wenn eine Straßenlaterne defekt ist! Wir kümmern uns darum. Bitte nutzen Sie für die Störungsmeldung unser Online Formular.

Strom- und Wasserversorgung:

06451 755-200

Gasversorgung:

0800 955-2211

Abwasserentsorgung:

06451 755-356

Wasserversorgung Wasserversorgungszweckverband Gemünden-Haina:

06451 755-200

Was tun bei Gasgeruch?

Sechs wichtige Verhaltensregeln, wenn es nach Erdgas riecht:

  • Keine Panik!
  • Keine Flammen, keine Funken, keine Schalter betätigen, kein Telefon!
  • Alle Fenster und Türen auf, für Durchzug sorgen!
  • Gashahn zu!
  • Mitbewohner warnen (klopfen, nicht klingeln!), raus aus dem Haus!
  • Bereitschaftsdienst anrufen – von außerhalb des Hauses!

Tel. 0800 955-2211 (kostenlos) Tag und Nacht

Ihr Kontakt zu uns

Zentrale

06451/755-0

Kundencenter

06451/755-199

eine Hand in der Natur auf die Wasser läuft

Gartenwasserzähler

Grundsätzlich wird in Frankenberg die Abwassermenge nach der gemessenen Frischwassermenge berechnet. Es besteht jedoch die Möglichkeit, nachweislich nicht in das öffentliche Kanalnetz eingeleitete Wassermengen von der Abwassergebühr abzusetzen. Dieser Nachweis ist durch einen privaten und geeichten Wasserzähler zu führen. Wenn eine Messung nicht möglich ist, ist der Nachweis durch nachprüfbare Unterlagen (z. B. Sachverständigengutachten), die eine zuverlässige Schätzung der Wassermenge ermöglichen, zu führen. Der Einbau des privaten Wasserzählers muss durch einen im Installateurverzeichnis eingetragenen Installateur erfolgen. Nach Einbau des Zählers ist dem Abwasserwerk Frankenberg das Datum des Zählereinbaus, die Zählernummer, der Zählerstand und der Name des Installateurs schriftlich mitzuteilen. Private Wasserzähler müssen geeicht sein; sie werden von dem Abwasserwerk Frankenberg, welches auch die Einbaustelle festlegt, verplombt. Für die Verplombung von privaten Wasserzählern ist eine Verwaltungsgebühr von 36,50 € zu zahlen.

Durch einen Antrag an das Abwasserwerk Frankenberg kann der Erlass von Abwassergebühren erfolgen. Anträge auf Absetzung nicht zugeführter Wassermengen sind jährlich schriftlich spätestens innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Gebührenbescheids zusammen mit Bildnachweisen des Zählerstandes zu stellen.

Pro Kubikmeter (m3) Wasserverbrauch können 2,95 € Abwassergebühr eingespart werden. Da eine Bearbeitungs- und Verwaltungsgebühr in Höhe von 20,- € anfällt, kann der Antrag ab einem Verbrauch von 7 m3 eingereicht werden. Weitere Informationen können Sie der Satzung des Abwasserwerks Frankenberg entnehmen.